Die Styrian Bears setzten sich am Ostermontag im Nachtragsspiel gegen die Styrian Hurricanes durch. Damit bleibt man weiter ungeschlagen an der Spitze der Tabelle. 

 

Die Grazer begannen etwas holprig. Nach einem punktelosen ersten Viertel, lief Jakob Kienreich, kurz nach dem Seitenwechsel, zum Touchdown und brachte so die 7:0 Führung für die Canes. Im nächsten Drive der Bears konnten die Voitsberger erneut einen Punt erzwingen. Der Punter der Bears, Raimund Winkler, behielt sich allerdings den Ball und holte mit einem Run über 22 Yards ein neues First Down. Das Momentum nahmen die Gäste mit und Stefan Florian sorgte mit einem Quarterback Sneak für den Ausgleich. 

Die Defense der Bears konnte ebenfalls die Energie mitnehmen und sorgte für einen schnellen Stopp. Nach einen schönen Touchdown Pass von Stefan Florian auf Leon Haider gingen die Teams mit einer 14:7 Führung der Grazer in die Halbzeitpause. 

 

In Halbzeit 2 ging es in gleicher Tonart weiter. Nach einem Forced Fumble von Philipp Kotz holte sich Randy Tieku den Ball und die Offense der Bears startete mit guter Feldposition. Jakob Begander sorgte dann mit einem Touchdown Catch für das 20:7. Auch Oliver Verbosek, den die Canes nach seinem Monsterspiel gegen die Hammers versuchten aus dem Spiel zu nehmen, erzielte noch im 3. Viertel einen Touchdown zum 27:7 für die Bears. Mit seinem zweiten Touchdown Catch brachte er das 34:7, was 34 unbeantwortete Punkte der Bären bedeutete. Kurz Vor Ende gelang den Hurricanes noch etwas Ergebniskosmetik. Jakob Kienreich auf Manuel Sabathi zum 34:14. 

 

Am Ende ein doch klarer Sieg für die Bears die damit weiter von der Tabellenspitze lachen. Am 13. Mai gibt es im Friday Night Game ein Wiedersehen am Grazer Verbandsplatz.